Direkt zum Hauptbereich

SOQL Abfrage über mehr als 100.000 Datensätze

In einigen Salesforce Instanzen kommt es regelmäßig vor, dass gigantische Datenmengen durchsucht werden müssen. Meistens übernehmen Trigger diese Arbeit, und in den meisten Fällen brechen sie die Arbeit mit der folgenden Fehlermeldung ab:

System.QueryException: Non-selective query against large object type (more than 100000 rows)

Die Ursache liegt in der Limitierung vom Heap Speicher, der bei über 100.000 zu durchsuchenden Datensätzen überläuft.

Um dieses Problem zu lösen, muss der  WHERE-Block mindestens ein indiziertes Feld enthalten,
   z.B. customIndexedField__c = 'abc'
Zusätzlich soll auf die Abfrage von NULL Werten verzichtet werden,
   z.B customIndexedField__c != null

Auszug aus der Salesforce Hilfe:
The following fields are indexed by default: primary keys (Id, Name and Owner fields), foreign keys (lookup or master-detail relationship fields), audit dates (such as LastModifiedDate), and custom fields marked as External ID or Unique. Nulls in the criteria prevented the use of indexes, and some of the criteria was redundant and extended execution time. Design the data model so that it does not rely on nulls as valid field values.

Es gibt allerdings ein Problem in Kombination mit Managed Packages
****************************************************************
Nach der Installation eines managed Packages muss der Index manuell gesetzt werden! Dazu muss ein neues Ticket bei Salesforce aufgemacht werden, dass der Index defekt ist.
Sieht so aus, als ob der Index nach der Installation eines managed Packages nicht aufgebaut wird. Salesforce hat bereits bestätigt, dass es ein Bug ist.
****************************************************************

In dem angehängten Video sieht man einen Trigger, der ein Lookup Feld aus einem managed Package beim Speichern eines Datensatzes abfragt. In diesem Fall kommt es zu der oben genannten Fehlermeldung.

verursacht den Fehler:
set<Id> setIdProjects = new set<Id>();
Projekt Ids werden im Set setIdProjects festgehalten
List<Time__c> times = [SELECT  Id 
                        FROM Time__c
                        WHERE prefix_Project__c=:setIdProjects]; 



Lösung:
Wird statt Lookup-Feld aus dem Package ein neues Lookup- oder Textfeld mit External ID genommen, funktioniert der Trigger.
  * Das Textfeld ist als "External ID" markiert.

set<String> setIdProjects = new set<String>();
Projekt Ids werden im Set setIdProjects als Strings festgehalten
List<Time__c> times = [SELECT  Id 
                        FROM Time__c
                        WHERE Project_TXT__c=:setIdProjects];     

ACHTUNG: setIdProjects darf keine NULL Werte enthalten! 




     


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Salesforce - Datensätze sperren (Umsetzung)

Record Lock - nun, die Umsetzung.Wir haben bereits mehrere VisualForce Pages im Einsatz. Aus dem Grund ist das zuvor beschriebene Konzept darauf zugeschnitten. Selbstverständlich lässt sich der Code auch für Standard und Custom Objects verwenden, ohne den Einsatz von VisualForce Pages. Na ja, mindestens eine VF Page brauchen wir eigentlich schon - diejenige, die von dem dem "Edit" Button aufgerufen wird.

Ich zeige jetzt die wichtigsten Bausteine aus der Umsetzung.
1) Diese VF Page wird aufgerufen sobald man den "Edit" Button betätigt

<apex:pagestandardController="myObject"title="{!myObject.Name}"extensions="LockController"action="{!SwitchToPage}">
<!-- READ MODE --> <apex:includepageName="myObjectRead"rendered="{!isEditMode == false}"/>
<!-- EDIT MODE --> <apex:includepageName="myObjectEdit"rendered="{!isEditMode == true}"/>
</apex:page>

Folgendes passiert …

Bad value for restricted picklist field

Der Einsatz von "Restricted Picklists" bereitet spätestens im Deployment Kopfschmerzen.
Basiert das Deployment auf Basis eines Drittanbietertools, dann sind die Kopfschmerzen noch intensiver.

In meinem Fall habe ich versucht, ein neues Picklist-Feld mit Copado zu deployen.
Während der Bereitstellung bekomme ich die folgende Fehlermeldung:

System.DmlException: Insert failed. First exception on row 0; first error: INVALID_OR_NULL_FOR_RESTRICTED_PICKLIST, bad value for restricted picklist field: Z012: [CountryGroup__c]

Das neue Picklist-Feld übernimmt alle Werte aus einem Global Value Set.
Das bedeutet, die Option "Restrict to the values defined in the value set" ist automatisch aktiv und lässt sich nicht deaktivieren.


Eine APEX-Testklasse beschreibt ebenfalls die neue Pickliste.

Mit dem folgenden Workaround konnte ich das Deployment-Problem lösen:
1) Global Value Set samt Pickliste per Changeset in die Zielorg übertragen und bereitstellen

ggf. Profilberechtigungen anpa…

Salesforce.com Certified Advanced Administrator (WI15)

Im Vergleich zu den beiden Consultants Zertifizierungen war die Advanced Admin ein Spaziergang!
Allerdings ganz ohne Vorbereitung schafft man die Prüfung auch nicht.


Hier sind einige Fragen/Antworten aus der aktuellen Prüfung.

1. Capabilities of collaborative forecasting?
- Rename categories
- Forecast using opportunity splits
- Overlay Quota
- Add categories
- Select a default forecast currency setting

2. We have four Sales Regions. Each of the region's VPs wants to have a dashboard emailed every Monday.
- Create a separate dashboard for each VP
- Create one dashboard using Visualforce
- Create one dashboard that includes a filter for each region
- Create a reporting snapshot

3. User is trying to access content in a library, but receiving an insufficent privileges message.
How to troubleshoot?
- has the user's profile the CRM content permission enabled
- user has been granted permission "Viewer" to the library
- user's record has the CRM content permisson enabled
- …